Zwei neue Kalender von mir sind ab sofort auf dem Markt

9. Juli, 2017 | Kommentare

Ich freue mich sehr, heute an diesem Sonn(en)tag meine brandneuen Kalender vorstellen zu dürfen, die erfreulicherweise mich als Model auf der einen und als Fotografin auf der anderen Seite repräsentieren.

Vor allem bin ich sehr dankbar dafür, dass ich mich mit 60+ einem breiten Publikum als Frau „Mitten im Leben“ zeigen darf, um möglichst viele Frauen zu animieren, ihren Weg zu gehen, Interessen zu pflegen, auf sich zu achten, neugierig zu bleiben und das Leben zu schätzen und als wertvoll zu erachten.
Dafür setze ich mich seit über 10 Jahren aktv ein.
Leider haben wir auch im Jahr 2017 noch keine Gleichberechtigung. In meinen Augen ein Skandal!

Ich wünsche Euch einen wundervollen Tag! 🙂 <3

Beim Anklicken der Fotos oder über meine KalenderBAR könnt Ihr die Kalender deatilliert betrachten und ggfs. direkt bestellen.

Gender roles – meine neue Bilderserie

19. Juni, 2017 | Kommentare

Alle Personen innerhalb der Serie sind auch von mir fotografiert worden. Dafür danke ich den Models.

Die Verfremdung geschieht nachträglich in differenzierter Arbeit am PC.

Der Begriff „Gender“ bezeichnet in der Wissenschaft das soziale Geschlecht in Abgrenzung zu „Sex“, dem biologischen Geschlecht. Die Auseinandersetzung mit der Geschlechterrolle in unserer Gesellschaft ist Thema der Serie.

 Es geht mir nicht darum, typisches oder extremes Genderverhalten (was immer das auch sein mag) zu zeigen, sondern hinter den Collagen steht vielmehr die Idee, sich mit der Geschlechterthematik generell immer wieder auseinanderzusetzen.

Natürlich habe ich ich eine eigene Sichtweise, will hier aber bewußt nicht werten, sondern ausschließlich Denkanstöße durch künstlerisches Schaffen geben.

Bei Interesse an meinen Arbeiten kontaktieren Sie mich sehr gerne.

 

Neue Shootings – neue Fotos

12. Juni, 2017 | Kommentare

In der Zwischenzeit hatte ich einige Shootings und präsentiere hier mal wieder ein paar neue Bilder, bewußt sehr unterschiedliche Motive.

Studio- und Outdoorshootings on location unterscheiden sich meiner Meinung nach sehr.

Im Studio ist die Lichtsetzung kontrollierbar, dadurch kann man, wenn das Licht erst einmal „steht“, viele Aufnahmen hintereinander machen. Dafür schränkt ein Studio auch etwas ein.

Draußen oder in ausgewählten Gebäuden ist das Licht häufig schwerer in den Griff zu bekommen. Natürlich kann man auch hier Blitzgeräte, Aufheller etc. gezielt einsetzen, aber viele Fotografen shooten am liebsten mit natürlichem Licht und deshalb sehr gerne früh morgens oder am späten Nachmittag, wenn das Licht weicher ist. Trotzdem mußte ich teilweise ganz schön blinzeln, weil die Sonne immer noch sehr stark schien.

Fotografen waren übrigens Wolfgang Kauer, Klaus Faltin und Christian Meinhardt.

Vielen Dank Euch 🙂

Hier nun meine kleine Auswahl an neueren Bildern:

 

 

 

 

« go backfrühere Beiträge »


Suchen

In Bewegung

Kombination.pjpg